Tavel Picture Page - Uruguay


Home> Weltreise>Uruguay

Bilder:

 

Uruguay

top Währung | Peso Uruguayo (U$) top
1 € = U$ 31   ||   US$ 1 = U$ 25
In den meisten Einkaufszentren kann man auch mit Dollar bezahlen.

top Reisezeit top
04. Februar 2005 bis 18. Juni 2005

top Reiseführer top
Wir müssen zugeben - wir haben keinen Reiseführer für Uruguay. Das liegt aber nur daran, dass Suses Schwester hier wohnt und wir uns voll und ganz auf ihre Auskünfte verlassen. Sonst können wir auch keinen so richtig empfehlen. Der Lonely Planet ist nicht die richtige Wahl, da jemand aus Buenos Aires den Uruguay Teil geschrieben hat - bzw. hatte - das geht nicht gut.

top Reiseziele top
La Paloma / La Pedrera Zwei kleine Orte an der Küste mit viel Strand - wenig Service, sprich gute Supermärkte etc. Einige Strände sind gut zum Surfen andere wieder gut um mit Kindern baden zu gehen. Also für jeden etwas. Von hier unternahmen wir Tagesausflüge zu einer Estancia, dem Ombuwald, der Fortaleza Santa Teresa und Cabo Polonio - alle weiter nördlich von La Paloma an der Küste entlang. Man braucht allerdings ein Auto um das zu machen.
Punta del Este Eine sehr geschäftige Stadt im Sommer. Es ist voll und in der Nacht gibt es viele Parties - angeblich! Die Parties fangen oft erst nach Mitternacht an. Im Winter dagegen eher ausgestorben. La Casa del Pueblo ist ganz in der Nähe von Punta del Este. Es ist ein Hotel was in einen Felsen gebaut ist. Es erinnert ein wenig an Hundertwasser Bauwerke - wurde halt auch von einem Künstler entworfen. Sonst gibt es auch viele Strände in Punta del Este.
Montevideo Die Hauptstadt und die größte Stadt des Landes. Hier gibt es einen großen Park, den Prado, wo in der Osterwoche traditionell Pferde von Gaucho aus dem Innland eingeritten werden. Der Mercado del Puerto ist ein Ort wo man die Parilla Uruguays probieren kann. Und dann ist es noch interessant durch die Altstadt zu schlendern und über den Plaza Martin. Tango gibt es auch in ein paar Restaurants am Wochenende - wenn nicht gerade Hochsommer ist, dann ist die Stadt wie ausgefegt.
Colonia Die älteste Stadt Uruguays. Sie ist von Buenos Aires per Fähre zu erreichen und so gibt es viele Leute, die nur für den Tag hierher kommen. Ein Leuchtturm, einige alte Straßen und etwas außerhalb eine ehemalige Stierkampfarena, die nur wenige Jahre benutzt wurde. Alles in allem ein schöner Tagesausflug.
Estancias allgemein Estancias turisticas sind Estancias, die Gäste aufnehmen und auf denen man das Landleben Uruguays ein wenig kennenlernen kann. Diese variieren stark in Ausstattung und Service und man muss sich vorher erkundigen was einen erwartet. Leider benötigt man oft auch ein eigenes Auto um dorthin zu kommen.

top Fortbewegung top
Da wir hauptsächlich mit Suses Schwester was unternommen hatten, hatten wir immer ein Auto zur Verfügung. Also können wir auch dazu nicht viel sagen. Es gibt Busse, die das Land durchkreuzen. Wie die Verbindungen sind wissen wir aber nicht. Internationale Verbindungen laufen viele über Buenos Aires. Oder auch mit EGA direkt nach Santigao de Chile, Mendoza, Cordoba, Asuncion und etliche Ziele in Brasilien. Fähren verbinden Montevideo, Colonia und Punta del Este mit Buenos Aires. Es gibt zwei internationale Flughäfen in Uruguay. Einer in Montevideo und einer in Punta del Este.

top Unterkünfte top
OK, auch hier können wir Euch nicht viel Tips geben. Wir haben gehört, dass Unterkünft in Uruguay teurer sind als in Argentinien zum Beispiel. So kostet eine Übernachtung in dem Red Hostel in Montevideo um die US$14 pro Person. Wenn man in einer Gruppe reist kann es sich durchaus lohnen ein kleines Haus an der Küste zu mieten. Diese sind im Sommer allerdings oft ausgebucht und auch noch einen Zahn teurer als in der Nebensaison.

Alle Preise für die Unterkünfte entsprechen den Preisen in der Reisezeit und sind für zwei Personen angegeben.

Uruguay Next»
Ander Länder die wir bereisten:
Indien|| Nepal|| Thailand|| Laos|| Vietnam|| Kambodscha|| Malaysia|| Sumatra|| Australien|| Neuseeland|| Chile|| Peru|| Bolivien|| Argentinien|| Uruguay||